27. Oktober 2012

Max Saisonrückblick 2012

121012-Max-Nagl-Saisonrueckblick

Hallo Leute,

meine relativ kurze Saison ist nun zu Ende und ich wollte mich vor der Winterpause und meiner Reise nach Japan nochmal bei euch melden. Ich denke die letzten vier Monate seit ich wieder auf dem Motorrad sitze waren richtig gut. Ich konnte mich von den Operationen doch recht  gut erholen und mein Speed stimmte überall. Nach 10 Jahren auf KTM steht nun ein Markenwechsel an. Wie ihr sicher alle mitbekommen habt werde ich nächstes Jahr für das Honda World Motocross Team in der MX1 Weltmeisterschaft an den Start gehen. Ich möchte mich bei der gesamten KTM Familie für die tolle Zusammenarbeit in den letzten Jahren bedanken. Mit KTM habe ich den Durchbruch in die Weltspitze geschafft, wurde 2009 Vize-Weltmeister und zum Abschied konnte ich zusammen mit Marcus Schiffer und Ken Roczen das Motocross of Nations gewinnen. Ein ganz großer Dank geht vor allem an meine Mechaniker Peter Tillerqvist und Bart Dirckx die in den letzten Jahren alles für meinen Erfolg getan haben.

Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken die mich auf dem schweren Weg zurück unterstützt haben. Red Bull hat dabei eine sehr große Rolle für mich gespielt. Im Leistungs- und Diagnostikzentrum Thalgau war ich immer willkommen und man hat alles Erdenkliche für mich getan. Hier möchte ich auch meinen Trainer aus Belgien Hugo America erwähnen, der mich beim Aufbautraining begleitet hat. Ein großer Dank geht an meine Sponsoren die trotz der langen Pause zu mir gestanden sind. Danke an alle Fans die mir in der schweren Zeit die Treue gehalten haben. Der Zuspruch über den Winter bis hin zum ersten Rennen in Tensfeld, wie auch die vielen Genesungswünsche über die Internetmedien, haben dazu beigetragen die Motivation nicht zu verlieren. Es war vom ersten Rennen an eine super Stimmung an den Strecken die ich total genießen konnte.

Ein ganz großes Dankeschön an meine Freundin Sabrina und meine Familie. Die Zeit war mit Sicherheit nicht immer einfach und ohne euch hätte ich das auch nicht gepackt. Jetzt freue ich mich auf meine neue Aufgabe bei Honda, ich kann es kaum erwarten bis es endlich richtig los geht.

Bis bald

Euer Max #12