01. Oktober 2012

Deutschland gewinnt das Motocross of Nations

121001-MXoN-Max-Nagl

Das Motocross der Nationen 2012 fand im belgischen Lommel statt. Die Tiefsandstrecke in Flanderen stellte für alle Teams eine große Herausforderung dar. Das Team Germany ging mit Max Nagl (MX1), Ken Roczen (MX2) und Marcus Schiffer (Open) an den Start. Vor 65000 Zuschauern galt die Mannschaft um Teammanager Hubert Nagl als einer der Topfavoriten auf den Sieg beim Nationencup.

Bereits am Samstag sollte das Team perfekt auftreten. Während Max mit Rang zwei im MX1 Qualifikationsrennen sich nur dem Weltmeister Antonio Cairoli geschlagen geben musste, konnte sein Markenkollege Ken Roczen das Quali-Rennen der MX2 Kategorie gewinnen. Marcus Schiffer belegte im Open-Race den achten Platz. Mit den Rängen eins und zwei nahm Deutschland die Poleposition für das Rennen am Sonntag ein. Das Resultat von Marcus wurde als Streichresultat nicht gewertet.

Der Rennsonntag beim Motocross of Nations in Lommel wird wohl für alle die dabei waren unvergessen bleiben. Vom ersten Lauf an führte das Team Germany die Wertung an. Gleich im 1. Lauf der Klasen MX1/MX2 gelang der Mannschaft um Teammanager Hubert Nagl ein super Ergebnis. Mit den Rängen drei für Max und fünf für Ken übernahm Deutschland mit acht Punkten die Führung. Im zweiten Lauf mussten die Piloten der MX2/Open ran. Es sollte erneut ein Traumrennen für Deutschland werden. Ken holte sich den vierten Rang und Marcus kam als siebter in das Ziel. Der dritte Lauf des Tages sollte zum Nervenkrimi werden. MX1/Open war angesagt und für Max und Marcus galt es nun jeden Fehler zu vermeiden. Bis zwei Runden vor dem Ende des Rennens lag Max auf Rang sieben und Marcus auf Position vierzehn. Das Ergebnis hätte zwar gereicht für den Sieg, doch hätte vorne nichts mehr passieren dürfen. Als Max zwei Runden vor Rennende Clement Desalle überholte war der erste deutsche Sieg beim Motocross of Nations für Deutschland perfekt. Max belegte Rang sechs und Marcus wurde vierzehnter was gleichzeitig das Streichresultat für Deutschland war. Max wurde zweiter in der Tageswertung der MX1, Ken gewann die MX2 Wertung und Marcus belegte Rang sieben in der Open Klasse. Das Team Germany bekam bei der Siegerehrung die Chamberlain Trophy durch Prinz Philippe von Belgien überreicht was für unsere drei Jungs ein ganz besonderer Moment war.

Resultat MXoN 2012:  1. Deutschland 25  2. Belgien 29  3.USA 39

Max Nagl: „Das ist doch einfach nur geil. Wir wussten das wir eine große Chance haben um den Sieg zu kämpfen aber das es so klappt ist der Wahnsinn. Die vielen Fans an der Strecke waren überwältigend, man wurde durch jede Runde getragen. Mit meinem zweiten Lauf bin ich überhaupt nicht zufrieden, gegen Ende des Rennens hab ich nur noch reingehalten aber es hat zum Glück gereicht. Die letzten Tage mit der Mannschaft waren einfach toll, Ken und Marcus sind zwei super Teamkollegen, ich freue mich schon darauf wenn wir nächstes Jahr in Teutschenthal mit den Nummern eins, zwei und drei starten. Ein toller Abschluss eines für mich nicht gerade leichten Jahres“.

Bevor Max jetzt in den Urlaub geht steht aber bereits der erste Test mit Honda World Motocross an. Am Donnerstag fliegt er nach Mantova in Italien und wird dort erstmals eine Honda testen. Der Test wird zwei Tage dauern und dient dazu Motorrad und Team kennenzulernen. Danach ist zunächst mal Urlaub angesagt. Mitte November geht es dann nach Japan wo das WM Motorrad für 2013 aufgebaut wird.